Zahnmedizinische Fachangestellte

Geschrieben von:Marina Palm am . Veröffentlicht in Berichte

In diesem Beruf ist es wichtig, dass man freundlich mit Patienten umgehen kann, denn die kommen ja in die Praxis, weil sie Schmerzen oder ein anderes gesundheitliches Problem haben. Man sollte teamfähig sein, weil man sich aufeinander verlassen können muss. Flexibilität ist gefragt, weil man zwar Termine machen kann bei einem Arzt, aber oft etwas dazwischen kommen kann, wie zum Beispiel Notfälle mit sehr starken Schmerzen. Man muss mit den unterschiedlichsten Patienten, Kollegen und Ärzten umgehen, aber man kann sich auch auf vielen unterschiedlichen Wegen spezialisieren und weiter bilden.

Man sollte selbständig arbeiten können und zuverlässig sein, aber die Arbeit macht auch viel Freude.
Ich habe selber mein Praktikum im medizinischen Bereich gemacht und möchte dort auch eine Ausbildung machen.

Wer Herausforderungen liebt und gerne Menschen helfen möchte, keine Probleme mit Wunden oder damit Blut zu sehen hat, wer Spaß daran hat, mit Geräten umzugehen, der sollte sich für diesen Beruf entscheiden.
Amen Dogbeavou

Trackback von Ihrer Website.

Marina Palm

Marina Palm

Marina Palm unterichtet seit 2004 an der Gesamtschule Else Lasker-Schüler Deutsch, Kunst, praktische Philosophie und Gesellschaftslehre in der Sekundarstufe I und II . Seit 2008 ist sie Studien- und Berufswahlkoordinatorin. Im Rahmen ihrer Arbeit als Berufswahlkoordinatorin ist Sie auch Mitglied im Verein Kurs 21 e.V.

Hinterlasse einen Kommentar