Geschrieben von:Marina Palm am . Veröffentlicht in Berichte

Maler und Lackierer

Ein Maler macht im Grunde genommen 5 typische Tätigkeiten:

Er verputzt Wände und Decken, streicht und tapeziert oder strukturiert und verlegt zur weiteren Innenraumgestaltung auch Teppichböden.
Ein Maler arbeitet nicht an einem festen Arbeitsort, sondern immer wieder bei einem anderen Kunden. Darum sollte man sich auf verschiedene Menschen und ihre Bedürfnisse einstellen können.

Man arbeitet nicht alleine, sondern im Team, darum sollte man kontakt- und kommunikationsfähig sein. Einen Ausbildungsplatz kann man schon mit einem Hauptschulabschluss bekommen, wenn man den Meister mit seinen handwerklichen Fähigkeiten überzeugen kann. Man sollte aber auf jeden Fall freundlich im Umgang mit Menschen, körperlich belastbar und gut in Mathematik sein.
Wenn man seine Ausbildung fertig hat, kann man eine Meisterschule besuchen, dort seinen Meister machen und sich dann selbständig machen.
Eren Pekyürek

Trackback von Ihrer Website.

Marina Palm

Marina Palm

Marina Palm unterichtet seit 2004 an der Gesamtschule Else Lasker-Schüler Deutsch, Kunst, praktische Philosophie und Gesellschaftslehre in der Sekundarstufe I und II . Seit 2008 ist sie Studien- und Berufswahlkoordinatorin. Im Rahmen ihrer Arbeit als Berufswahlkoordinatorin ist Sie auch Mitglied im Verein Kurs 21 e.V.

Hinterlasse einen Kommentar